2. Literaturfest im Hotel Miramar

vom 08. bis 15.11.2020 oder vom 10. bis 17.11.2020

Das Festival
Lit.EU ist ein kleines europäisches Literaturfestival an der Adria, im historischen Küstenort Opatija (Kroatien). Im Hotel Miramar, in dem schon Vladimir Nabokov lebte, begegnen sich Schriftsteller, um in deutscher Sprache aus ihren Werken zu lesen. Ein Ort sich kennenzulernen und literarisch auszutauschen: sich inspirieren zu lassen und neue Lebenswelten hinter neuen Buchwelten zu entdecken. Mit Philosophischen Cafés, Literaturspaziergängen oder Yoga für Literaten will sich das Lit.EU als weltoffenes Literaturfest geben, bei dem jeder willkommen ist, der sich für das geschriebene Wort interessiert, und daran glaubt, dass ein Buch nicht nur eine Ware, sondern eine Kraft, nicht nur Konsumgut, sondern existenzielle Erfahrung sein kann.


Die Sprache
Die Autoren lesen in deutscher Sprache. Das Hotel hat überwiegend deutschsprachige Gäste und Opatija selbst hat seit der Donaumonarchie immer wieder österreichische Gäste angezogen. Dennoch ist ein Ziel unseres Festivals, Grenzen, auch sprachlicher Natur, zu überwinden, in Zukunft andere Sprachen durch Simultan-Übersetzungen einzubeziehen. Ziel ist aber auch, die deutsche Sprache in Kroatien zu fördern und so jugendliche Kroaten/Innen zu unserem Festival einzuladen, etwa von Schulen, Sprachinstituten oder Universitäten. Wir wollen damit zum kulturellen Austausch in Kroatien und Europa beitragen.

Offizielle Webseite: literaturfest.eu

7 Nächtigungen (Wir schenken Ihnen Urlaubstage!!!)
€ 660,00 pro Person

Inkludierte Leistungen

  • 7 Nächtigungen inkl. Genießer-Halbpension mit dem exquisiten Fischvorspeisenbuffet am Montag
  • Unterbringung im Superior-Doppelzimmer mit Balkon ohne Meerblick
  • "Willkommensgruß" am Zimmer mit einem neu erschienenen Buch aus der   Edition Miramar
  • Wellness-Gutschein im Wert von € 10,-
  • Sportprogramm
  • Geführter Stadtrundgang durch Opatija
  • Abwechslungsreiches Veranstaltungs- und Unterhaltungsprogramm im Rahmen der Literaturtage
  • YOGA für Literaten von 09. bis 16.11.2020
    (Änderungen vorbehalten - genaue Termine im Wochenprogramm)

Autoren/Innen

Es lesen für Sie:

Ilija Trojanow (D / BUL)
(*1965 in Sofia)
Ilija Trojanow entstammt einer bulgarischen Familie, die 1971 über Jugoslawien und Italien nach Deutschland floh, wo sie politisches Asyl erhielt. 1972 zog die Familie weiter nach Kenia, wo der Vater eine Anstellung als Ingenieur erhalten hatte. Unterbrochen von einem Deutschlandaufenthalt in den Jahren 1977 bis 1981, in denen er von 1979 bis 1981 das Staatliche Landschulheim Marquartstein besuchte, lebte Ilija Trojanow bis 1984 in Nairobi. Er besuchte die Deutsche Schule Nairobi, die er mit dem Abitur abschloss. Danach folgte ein Aufenthalt in Paris, und von 1985 bis 1989 studierte er an der Universität München Rechtswissenschaften und Ethnologie. Nachdem er dieses Studium abgebrochen hatte, gründete er 1989 in München den Kyrill-und-Method-Verlag, 1992 den Marino-Verlag, die beide auf afrikanische Literatur spezialisiert waren. 1999 übersiedelte Trojanow nach Mumbai; in den folgenden Jahren beschäftigte er sich intensiv mit Indien. Von 2003 bis 2007 lebte Trojanow in Kapstadt; 2007 war er Mainzer Stadtschreiber.

Denis Scheck (D)
(*1964 in Stuttgart)
Denis Scheck ist als Literaturagent, Übersetzer US-amerikanischer und britischer Autoren, Herausgeber und freier Kritiker tätig. Von 1997 bis 2016[2] war er Literaturredakteur beim Deutschlandfunk, wo er regelmäßig die Sendung Büchermarkt moderierte und jeweils freitags die Bestsellerliste des Spiegel kommentierte. Sein Nachfolger beim Deutschlandfunk ist Jan Drees. Scheck kündigte die Stelle, um ab September 2016 die Moderation des Kulturmagazins Kunscht![3] sowie der Literatursendung lesenswert im Fernsehprogramm des Südwestrundfunks zu übernehmen. Den Fernsehzuschauern ist er vor allem als Moderator des Büchermagazins Druckfrisch bekannt, das seit dem 9. Februar 2003 monatlich im Ersten ausgestrahlt wird.

Anne-Dohre Krohn (D)
(*1977 in Berlin)
Anne-Dore Krohn, geboren 1977 in Berlin, studierte Literaturwissenschaften und Publizistik in Berlin und London und besuchte die Hamburger Henri-Nannen-Schule. Sie arbeitet als Redakteurin im Kulturradio des rbb.