Rijeka und Trsat

Die Hafenstadt Rijeka, italienisch Fiume genannt, ist die Hauptstadt der Gespanschaft  Primorje-Gorski Kotar. Sie hat etwa 244.000 Einwohner. Rijeka ist eine lebendige Hafenstadt, besuchen Sie unbedingt den Fisch- und Grünmarkt am Hafen von Rijeka. Die Altstadt von Rijeka wartet mit etlichen historischen Bauten und einer Vielzahl von Geschäften, Cafés und Restaurants. Besonders herausragende Bauwerke sind der später in Barock umgestaltete Mariendom aus dem 13. Jahrhundert mit dem Glockenturm von 1377, die Veitskirche aus dem 17. Jahrhundert, das in einem Turm integrierte Stadttor aus dem 15. Jahrhundert und das Alte Gatter oder Römischer Bogen, das älteste Bauwerk der Stadt aus dem 4. Jahrhundert. Auf keinen Fall versäumt werden sollte ein Bummel über die alte Hafenpromenade Riva. In Rijeka wurde der Torpedo entwickelt. Giovanni Luppis, ein pensionierter Ingenieur baute und erprobte 1866 hier erstmals diese unheimliche spätere Hauptwaffe der U-Boote. Von der Torpedofabrik „Tvornica Torpedo" sind noch Reste zu besichtigen. Und ein Muster des Prototyps eines Torpedos.

 

Der Berg Trsat

Oberhalb der Stadt liegt auf dem Berg Trsat eine Burganlage, ein Kloster und die Kirche der Heiligen Gottesmutter von Trsat aus dem Jahr 1291. Kirche und Kloster hüten einen umfangreichen Bestand von Kunstschätzen aus dem 17. bis zum 19. Jahrhundert. Zum Trsat führen aus der Mitte Rijekas 561 Treppenstufen hinauf. Etliche Pilger zur Madonna von Trsat legen diesen Weg auf Knien zurück. Der Aufstieg stärkt die Kondition der Besucher und wird mit einem einmaligen Blick über die Stadt und die Umgebung mitsamt der Kvarner Bucht belohnt.

Sehenswert! Das Stadtmuseum informiert umfassend über die wechselvolle Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner in der Grenzregion zwischen Kroatien und Italien. Im ehemaligen Gouverneurspalast sind das Historische Museum des Kroatischen Küstenlandes und ein Seefahrtsmuseum untergebracht. Hier wird über die maritime Vergangenheit informiert und viele Schiffsmodelle entführen den Betrachter gedanklich auf die hohe See. Es lohnt sich auch das naturwissenschaftliche Museum von Rijeka zu besuchen . Hier sind Fische und Rochen im Aquarium zu bewundern. Und viele Tiere der Region werden gezeigt.

Sie gelangen am besten mit dem öffentlichen Bus (Bushaltestelle Belvedere) – Linie 32 - ca. alle 20 Min. – nach Rijeka. Die Busse fahren bis ca. Mitternacht hin und retour. Das Busticket (bitte Kuna nicht vergessen!) kaufen Sie direkt beim Fahrer und fahren direkt ins Zentrum von Rijeka (Haltestelle Trg Bana Jelacica). Mit dem Auto gelangen Sie am Besten entlang der Küstenstrasse direkt in das Zentrum von Rijeka (Fahrzeit ca. 15 Minuten).