Lovranska Draga

Lovranska Draga ist eine malerische Ortschaft an den östlichen Berghängen im Naturpark Učka. Bis vor etwa zwanzig Jahren ging die lokale Bevölkerung intensiv der Landwirtschaft nach, vor allem Weinbau und Schafzucht wurden betrieben. Außer Wein wurden auf dieser fruchtbaren Erde Obst und Gemüse angebaut - am bekanntesten sind heute die Kirschen und natürlich im Herbst die Esskastanien (Maronen) aus dieser Gegend. Vor Lovranska Draga befindet sich die Barockkirche des Hl. Michael, dem Schutzpatron des Ortes. Die Ortschaft ist von terrassenförmigen Weingärten und Wiesen umgeben und stellt mit den Gipfeln des Berges Učka im Hintergrund eine besonders reizvolle Landschaft dar. Fahren Sie entlang der Küstenstraße bis nach Lovran zum Hotel Excelsior, dort biegen Sie rechts ab und fahren die Bergstrasse weiter hinauf bis Lovranska Draga. Dort befinden sich eine kleine Kapelle, eine kleine Altstadt und eine große Tafel mit einer Beschreibung des Maronenwaldes und mit allem Wissenswerten über die Maronen.

Folgen Sie dem beschriebenen Spazierweg durch den sommerlichen Maronenwald! Dieser führt bis zu einem kleinen, aber sehr romantischen Wasserfall. Es lohnt sich diesen 20-minütigen Wald-Spaziergang zu unternehmen, jetzt wenn alle Pflanzen und Bäume blühen! An Ihrem Weg zurück empfehlen wir, das Restaurant Draga di Lovrana (ab 13h00 geöffnet, montags von 18h00 bis 23h00, Samstag und Sonntag ab 12:00 geöffnet) zu besuchen. Hier offenbart sich ein herrlicher Ausblick auf die Medveja Bucht und die Inseln des Kvarner: Cres und Krk.