Lovran

Lovran weist einen kleinen, einst befestigten, mittelalterlichen Stadtkern auf. Der Aufstieg des einstigen Fischerortes mit heute 3640 Einwohnern begann aber erst im Zuge der Entwicklung von Abbazia/Opatija durch die österreichische Südbahngesellschaft zu Ende des 19. Jahrhunderts. 1884 wurde die 12 km lange Strandpromenade nach Abbazia und Volosko eröffnet, nach 1885 eine Straße nach Abbazia erbaut. Zwischen 1891 und 1893 kam es zu einem explosiven Anstieg des Tourismus. 1905 wurde Lovran zum Luftkurort erklärt. Ab 1908 bis in die 1930er Jahre war Lovran mit Abbazia und der Bahnstation Matulji durch eine elektrische Straßenbahn verbunden. Zu den bekanntesten Kurgästen Lovrans zählen Thoma G. Masaryk, Thomas Bernhard und Karl Lueger. In den letzten Jahrzehnten entwickelte sich Lovran auch zu einem Zentrum des Sommertourismus.

TIPP: Besuchen Sie den monumentalen Stadtturm in Lovran! Anfang 2012 wurde nach Renovierung, der mittelalterliche Stadtturm wiedereröffnet. Das ganze Jahr über werden hier Ausstellungen verschiedener Künstler gezeigt, beeindruckend ist auch der Ausblick, den man vom Turm aus über das ganze Zentrum der Kleinstadt Lovran und die umliegende Kvarner Bucht erhält. Der Stadtturm ist von 09:00 - 14:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 15,- HRK. Lovran erreichen Sie entlang des Lungomare oder mit der Buslinie 32, einen Fahrplan bekommen Sie an der Rezeption.